Biologie

Radieschen im Klassenzimmer 

Die Schülerinnen der 5. Klasse haben im Rahmen des Biologieunterrichts Radieschen gesät und deren Wachstum dokumentiert. Neben dem genauen Beobachten stand auch die Pflege der kleinen Pflänzchen im Vordergrund. So mussten die Pflanzen regelmäßig gegossen werden und kleine Gerüste gebaut werden, damit die Stiele nicht umknickten. Allen Fünftklässlerinnen machte dieses Projekt sehr viel Spaß! Die Radieschen durften danach mit nach Hause genommen werden, wurden zum Teil umgepflanzt und wuchsen dort beispielsweise im Gewächshaus weiter. Bestimmt findet sich das ein oder andere Radieschen bald in einem leckeren Salat…


Wo leben eigentlich überall Bakterien?

Dieser Frage gingen die Schülerinnen der Klasse 8b im Biologieunterricht nach und untersuchten sämtliche Gegenstände aus ihrem Schulalltag nach Bakterien.

Hierfür wurden von der muva Kempten präparierte Petrischalen zur Verfügung gestellt, die von den Schülerinnen mit Abstrichen versehen wurden. So wurden neben Handys, Computertastaturen und Lichtschaltern auch der Fußboden, das Treppengeländer, die Toilettenschüssel sowie der Tafelschwamm untersucht. Eine Gruppe entscheid sich für eine Versuchsreihe, bei der das Bakterienwachstum eines ungewaschenen, eines mit und ohne Seife gewaschenen und eines desinfizierten Fingers untersucht wurde. Besonders mutige Schülerinnen untersuchten sogar die eigene Mundschleimhaut auf Bakterien. Anschließend wurden die Proben gut verschlossen und auf die Heizung gestellt. Bereits nach wenigen Tagen konnte man die Bakterien mit bloßem Auge erkennen. Die zum Teil sehr überraschenden Ergebnisse wurden abschließend zusammen mit der Biologielehrerin diskutiert und unterschiedliche Bakterienarten und Schimmelpilze entdeckt. Zusammenfassend lässt sich jedoch sagen, dass Bakterien überall in unserem Alltag vorkommen, selbst in der Luft ließen sich die kleinsten Lebewesen nachweisen (sie sind als gelbe und orangene Punkte auf den Bildern zu erkennen). So ist es auch nicht verwunderlich, dass Bakterien die am meisten vorkommenden Lebewesen auf der Erde sind.